×

Achern: 07841 700-0
Oberkirch: 07802 801-0

Aktuelles und Termine | Mitteilungen, Veranstaltungen und Kalender | Archiv Archivierte Mitteilung

Schüler werden Lebensretter

Mitteilung Achern-Oberkirch

Ortenau Klinikum in Achern schult vier Jugendliche im Rahmen der Aktion „Schüler retten Leben“

Auszeichnung: Die vier Jugendlichen (v. l.) Thomas Köninger, Lukas Kohler, Nadia Jamal und Adrian Stanciu mit Notärztin Dr. Yvonne Moulin und Dr. Reiner Springmann

Auszeichnung für die Teilnahme an der Reanimationsfortbildung: Die vier Jugendlichen (v. l.) Thomas Köninger, Lukas Kohler, Nadia Jamal und Adrian Stanciu mit Notärztin Dr. Yvonne Moulin und Dr. Reiner Springmann, Funktionsoberarzt Anästhesie und für die Organisation des Notarztstandortes in Achern verantwortlich.

Achern, 1. Februar 2016 – Eine Schülerin aus Achern und drei Schüler aus Kappelrodeck haben heute im Ortenau Klinikum in Achern im Rahmen der bundesweiten Initiative „Schüler retten Leben“ an einer Reanimationsfortbildung teilgenommen. Unter Anleitung von Notärztin Dr. Yvonne Moulin und Dr. Reiner Springmann, Funktionsoberarzt Anästhesie, machten sich Nadia Jamal von der Robert-Schuman Realschule Achern und Adrian Stanciu, Thomas Köninger und Lukas Kohler von der Schlossbergschule Kappelrodeck intensiv mit wichtigen Erstmaßnahmen bei lebensbedrohlichen Notfällen vertraut. So lernten sie beispielsweise eine lebensbedrohliche Notfallsituation zu erkennen und eine korrekte Notfallmeldung abzusetzen. Außerdem übten sie an einer Übungspuppe durch Herzdruckmassage die Wiederbelebung bei einem Herzstillstand einzuleiten.

Im Anschluss an den praktischen Teil der Fortbildung führten die beiden Notärzte die Schüler durch die DRK Rettungswache Achern. Dabei konnten die Jugendlichen die Rettungsfahrzeuge und die entsprechende Ausrüstung kennen lernen. Auch einen Blick in einen OP der Acherner Klinik konnten die Schüler werfen und bei dieser Gelegenheit alles über Hygienemaßnahmen und die Patientenversorgung bei Operationen erfahren. Am Ende der rund einstündigen Fortbildung erhielten die Schüler eine Teilnahmebestätigung an der Aktion „Ein Leben retten – 100 Pro Reanimation“.

Die Teilnahme an dem Sondertraining mit erfahrenen Notärzten hatten die vier Schüler der 7. Klasse im vergangenen Herbst gewonnen. Gemeinsam mit rund 120 Jugendlichen hatten sie am 10. November an einem Kurs zur Lebensrettung im Rahmen der Schüler-Gesundheitsakademie in Achern teilgenommen. Bei einem anschließenden Test konnten sie die Fragen richtig beantworten und wurden für die Reanimationsfortbildung ausgelost.

Die Initiative „Schüler retten Leben“ ist eine bundesweite Aktion der führenden Fachgesellschaften der Anästhesisten in Deutschland. Sie setzt sich dafür ein, Lebensrettung bei plötzlichem Herzstillstand in den Schulunterricht aufzunehmen. Denn ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen und bereits Jugendliche können lebensrettend eingreifen. Durch eine sofortige Herzdruckmassage kann sich die Überlebenschance eines Betroffenen verdreifachen. Denn sie hält den lebenswichtigen Blutkreislauf in Gang, bis der Rettungsdienst eingetroffen ist.