×

Achern: 07841 700-0
Oberkirch: 07802 801-0

Aktuelles und Termine Aktuelle Mitteilung

Felix Liber als Chefarzt eingeführt

Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller unterstreicht Bedeutung der neuen Hauptabteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe

(v.l.n.r.) Christoph Lipps, Bürgermeister von Oberkirch, Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller, Chefarzt Felix Liber, Ärztlicher Direktor Rüdiger Feik und Oberbürgermeister Klaus Muttach. © Ortenau Klinikum

Achern, 6. Dezember 2018 – Die im Oktober neu eingerichtete Hauptabteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Ortenau Klinikum in Achern hat jetzt auch offiziell einen ärztlichen Leiter. Chefarzt Felix Liber wurde am Mittwoch (5. Dezember 2018) im Rahmen einer Feierstunde von Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller im Bildungszentrum für Gesundheits- und Pflegeberufe in Achern in seine neue Aufgabe eingeführt. Der feierliche Charakter der Veranstaltung wurde durch rund 50 Gäste, mehrere Grußwortredner und die musikalische Umrahmung durch Schüler und Lehrer der Musikschule Achern unterstrichen.

„Ihre spontane Bereitschaft zur Übernehme der Chefarzttätigkeit, macht es uns möglich, hier im Norden des Ortenaukreises weiterhin eine qualitativ hochwertige frauenmedizinische Versorgung sowie eine leistungsfähige Geburtshilfe zu gewährleisten“, dankte Keller dem neuen Chefarzt. Der in der Ukraine gebürtige Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe, der bereits seit 2009 als Chefarzt am Ortenau Klinikum Kehl tätig war, bringe aus seinem beruflichen Werdegang mit internationalen Stationen große Erfahrung und Sachverstand in die neue Hauptabteilung ein. Erneut unterstrich Keller, dass unter den schwierigen personellen und versicherungstechnischen Rahmenbedingungen nur durch eine Zusammenlegung der drei bisherigen Abteilungen in Achern, Kehl und Oberkirch in einer Hauptabteilung in Achern das gynäkologische und geburtshilfliche Angebot aufrechterhalten werden könne. Er sei sich sicher, dass die neue Hauptabteilung am Ortenau Klinikum Achern die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Arbeit vorfinde und sagte seine volle Unterstützung zum Aufbau der Abteilung zu.

Oberbürgermeister Klaus Muttach verwies in seinen Grußworten darauf, dass sich die Zahl der Entbindungsabteilungen in Deutschland in den letzten 15 Jahren von fast 1.000 auf 700 reduziert hat. „Die Struktur des Ortenau Klinikums muss so dezentral wie möglich sein und so zentral wie nötig. Die Schaffung einer neuen Hauptabteilung Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Krankenhaus in Achern sichert die Möglichkeit einer familienfreundlichen Geburtshilfe neben der großen geburtshilflichen Abteilung am Krankenhaus in Offenburg“, so Oberbürgermeister Klaus Muttach. Er berichtete, dass der Krankenhausausschuss aktuell 2,4 Million Euro für die räumliche Aufrüstung am jetzigen Krankenhausstandort gebilligt habe, bis dann mit dem Neubau nochmals völlig neue und optimierte räumliche Voraussetzungen geschaffen werden.

Glückwünsche für den neuen Chefarzt überbrachte auch der Oberkircher Bürgermeister Christoph Lipps. „Die Entscheidung für eine Hauptabteilung ist gefallen und ist nun zum Wohle der Frauen und Kinder mit Leben zu füllen“, sagte Lipps. Zu der anstehenden Aufbauarbeit sagte auch er seine ganze Unterstützung zu. Aus medizinischer Sicht beleuchtete Dr. Rüdiger Feik, Ärztlicher Direktor des Ortenau Klinikums Acher-Oberkirch, die Einrichtung der neuen Hautabteilung. Die Integration der drei ehemaligen Standorte zu einer modernen Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe stelle eine besondere Herausforderung dar.

In seinen abschließenden Worten bedankte sich Chefarzt Felix Liber für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Die hohen Erwartungen wolle er mit seinem engagierten, hochqualifizierten Team aus Hebammen, Ärzten, Pflegekräften und Sekretariat erfüllen. Als eine weitere tragende Säule für den Erfolg der Abteilung wolle er „eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Frauenärzten“ pflegen.