×

Achern: 07841 700-0
Oberkirch: 07802 801-0

Fachkliniken | Oberkirch | Innere Medizin Palliativmedizin
und -pflege

Zurück zur Fachklinik

Palliativmedizin und -pflege

Abbildung Wald

"Nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben geben."

Ciceley Saunders

„Palliativ" heißt „lindern" und geht aus dem lateinischen Wort „pallium" hervor, das einen mantelartigen Überwurf bezeichnet. In der Palliativmedizin möchten wir Menschen, die an einer unheilbaren, fortgeschrittenen Erkrankung (z.B. fortgeschrittene Krebserkrankung, fortgeschrittene neurologische Erkrankung) leiden und eine begrenzte Lebenserwartung haben, schützend und lindernd begleiten. Schwerpunkt hierbei ist die Symptomkontrolle.

Für unsere Palliativ-Patienten haben wir zwei Palliativzimmer und einen eigenen Aufenthaltsraum eingerichtet, die den Patienten helfen sollen, wieder Lebensfreude auch für die letzte Zeit zu finden und Mut geben, diese mit Leben und Sinn zu füllen. Sie sind freundlich und wohnlich eingerichtet. Die Palliativzimmer sind mit einem Ruhesessel, Musikanlage, individuellem Beleuchtungskonzept, Patientenkühlschrank und Übernachtungsmöglichkeit für Angehörige ausgestattet. Beide Zimmer verfügen über einen Blick in den Park.

Angehörige können, falls gewünscht, auch gerne aktiv an der Betreuung der Patienten teilnehmen.

  • Schwerpunktmäßige Versorgung von Palliativpatienten für das Gesamtklinikum Achern-Oberkirch
  • Palliativmedizinische Komplexbehandlung durch geschultes Team 
  • Eigens abgeteilter Stationsbereich mit zwei Einzelzimmern und Aufenthaltsraum mit Patienten- und Angehörigenfreundlicher Ausstattung und Atmosphäre.
  • Schmerzen und andere körperliche Symptome lindern
  • für unsere Patienten eine möglichst hohe Lebensqualität schaffen oder erhalten
  • einen Zustand zu erreichen, in dem der Patient wieder zu Hause, im Hospiz oder im Heim gepflegt werden kann
  • Patienten nach ihrer Stabilisierung in die von ihnen gewünschte Umgebung entlassen
  • Patienten, die in der Klinik sterben, schützend begleiten
  • der Weg aus dem Leben soll in Würde und ohne belastende Symptome gegangen werden können
  • individuelle und kreative symptomorientierte Therapie und Pflege
  • Berücksichtigung physischer, sozialer und spiritueller Aspekte
  • Einbeziehung und Unterstützung von Angehörigen
  • Zusammenarbeit mit Brückenpflege, Pallium Bühl und Hospizgruppen
  • Vermittlung weiterer Hilfen
  • einen offenen Umgang mit Sterben und Tod

Die Einweisung in die Palliativzimmer erfolgt durch die niedergelassenen Ärzte, durch andere Krankenhäuser oder die Stationen des Hauses. Ein erster Kontakt kann auch durch die Patienten selbst oder durch deren Angehörige hergestellt werden.

Die Kosten der Behandlung werden wie jede andere Krankenhausbehandlung von den Krankenkassen übernommen.

Ärztliche Leitung

Abbildung Dr. Michael Rost

Dr. Michael Rost
Stellvertretender Ärztlicher Direktor
Facharzt für Innere Medizin, Notfallmedizin, Internistische Röntgendiagnostik, Palliativmedizin
Tel. 07802 801-110
E-Mail: michael.rost(at)ao.ortenau-klinikum.de

Sekretariat

Frau Kimmig-Tritscher
Tel. 07802 801-111
Fax 07802 801-184
E-Mail: sek.innere(at)ao.ortenau-klinikum.de

Aufnahmekoordination

Tel. 07802 801-318
Tel. 07802 801-153