×

Achern: 07841 700-0
Oberkirch: 07802 801-0

Fachkliniken | Achern Innere Medizin

Medizinische Klinik

Die Medizinische Klinik unter der Leitung von Dr. med. Rüdiger Feik umfasst 84 Betten inklusive der Intensivstation. Im Team der Abteilung stellen sieben Oberärzte und zehn Assistenzärzte und drei Physician Assistants in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Pflegebereich kompetente Versorgung der Kranken auf hohem medizinischem Niveau sicher.

An unserer Klinik werden jährlich 4.500 Patienten stationär und über 5.000 Patienten ambulant versorgt. Dabei behandeln wir Krankheiten aus dem gesamten Bereich der Inneren Medizin.

Hierzu ist die Medizinische Klinik technisch höchst modern ausgestattet.

Die Schwerpunkte der Klinik sind in folgende Sektionen gegliedert:

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auch in der Behandlung und Schulung von Zuckererkrankungen.

Unser Leistungsspektrum

Die Untersuchung des Magen-Darmtraktes, der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse erfolgt mit Videoendoskopen praktisch schmerzfrei. Hierdurch lassen sich auch Krebsvorstufen in frühen Stadien komplikationsarm entfernen.

Insgesamt werden dabei jährlich ca. 2.000 Endoskopien am Magen-Darmtrakt stationär und über 2.000 Endoskopien ambulant im MVZ Ortenau Achern (Praxis für Gastroenterologie von Dr. Hans-Jürgen Vogel) durchgeführt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Durchblutungsstörungen an den Beinen und Armen sowie der Bauchschlagader werden mit modernsten Methoden schmerzfrei diagnostiziert. Eventuelle Verstopfungen der Blutgefäße können dann umgehend mit dem Ballonkatheter behandelt werden. In unserem Zentrum für Gefäßerkrankungen behandeln wir im Jahr mehr als 1.500 Patienten stationär und in der Gefäßsprechstunde ambulant. Weitere Informationen finden Sie hier.

Tumorerkrankungen unterschiedlicher Art können vor Ort umfassend mit modernen Methoden abgeklärt werden. Behandlungskonzepte werden interdisziplinär erstellt und ggf. im Rahmen der Tumorkonferenz des Onkologischen Schwerpunktes Ortenau diskutiert. Es besteht eine sehr gute Vernetzung sowohl mit der onkologischen Abteilung im Ortenau Klinikum Offenburg, als auch mit dem Ambulanten Therapiezentrum Offenburg, wo die meisten ambulanten Chemotherapien durchgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die neurologische Oberärztin Frau Rodriguez betreut als Leiterin der Sektion Neurologie im Team mit Krankengymnasten und in Kooperation mit einer Logopädin (Sprachtherapeutin) kompetent die Schlaganfallpatienten in unserem Haus. Hierzu halten wir auf der Intensivstation zwei spezielle Schlaganfall-Überwachungsplätze bereit.

Herzerkrankungen können mit innovativen Methoden wie Ultraschall, CT oder Kernspintomografie untersucht werden.

Sollten dabei, wie etwa im Falle eines Herzinfarktes, Eingriffe an den Herzkranzgefäßen notwendig werden, besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Kardiologen am Ortenau Klinikum in Lahr, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche.

Wenn das Herz aus dem Takt gerät bzw. schwere Herzerkrankungen bestehen oder wenn z. B. ein Patient den "plötzlichen Herztod" überlebt, kann es nötig sein, einen Herzschrittmacher oder Defibrillator einzusetzen. Dieser Eingriff wird in unserer Klinik mit modernsten Herzchrittmachern und Defibrillatoren, inklusive kardialen Resynchronisationssystemen zur Behandlung von schweren Fällen der Herzmuskelschwäche, regelmäßig durchgeführt. Die Nachsorge erfolgt dann in der Schrittmacher- und Defibrillator-Sprechstunde. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ein besonderes Anliegen ist uns auch die Behandlung von zuckerkranken Menschen (Diabetes mellitus). Unser Team (siehe Bild) aus Diabetologen, Diabetes- und Ernährungsberatern führt regelmäßig eine intensive und strukturierte Wochenschulung für betroffene Patienten durch.

Im Ortenau Klinikum Achern-Oberkirch am Standort Achern arbeitet seit 2007 ein interdisziplinäres Palliativteam mit 10 Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Pflege, Medizin, Psychologie, Seelsorge, Sozialarbeit und Physiotherapie. Das Team unterstützt die Stationen bei der ganzheitlichen  Betreuung Sterbender und unheilbar Kranker. Ziel ist nicht nur die optimale Linderung von Schmerzen und anderen belastenden Symptomen, sondern auch die Hilfe bei der Bewältigung und Verarbeitung von Krankheit und Tod  – sowohl für die Patienten als auch deren Angehörige. Das Team arbeitet mit ambulanten und stationären Palliativeinrichtungen (z.B.Brückenpflege, Pallium, Hospizgruppen, Hospizen, Palliativstationen insbesondere der Palliativeinheit am Standort Oberkirch) in der Region zusammen, um auch für Patienten, die wieder entlassen werden können, die Weichen für eine gute palliativmedizinische Versorgung zu stellen. Ansprechpartner ist Oberarzt Dr. Bodo Blinkert, Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie/Onkologie und Palliativmedizin.

Ärztliche Leitung

Abbildung Dr. med. Rüdiger Feik

Dr. Rüdiger Feik
Chefarzt
Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Angiologie
Zusatzbezeichnung Spezielle internistische Intensivmedizin
Arzt für Qualitätsmanagement

Sekretariat

Annette Czasny
Jutta Urbanek

Tel. 07841 700-2300
Fax 07841 700-2390
E-Mail: innere(at)ao.ortenau-klinikum.de
Telefonzeiten: Mo–Fr 8–12 Uhr, 14–16 Uhr

Ambulanzen

Zentrale Anmeldung
Mo–So 8.30–14.30 Uhr,
Tel. 07841 700-2310

Privatambulanz
Terminvereinbarung über das Sekretariat
Notfälle jederzeit

Gefäßsprechstunde
Dr. Günter Rafalski
Für Patienten mit Durchblutungsstörungen, Venenerkrankungen oder entzündlichen Gefäß-erkrankungen (Vaskulitis)

Schrittmacher- und Defibrillatorsprechstunde
Dr. Christian Reimling
Für Patienten mit Herzschrittmachern

Endoskopie und Refluxsprechstunde
Dr. Liane Treder
Für Patienten zur Entfernung von Polypen, der Spiegelung von Gallenwegen oder der Behandlung von Engstellen im Magen-Darmtrakt

Diabetesschulung
Frau Bäse (Diabetesberaterin DDG)
Tel. 07841 700-2360
oder
Tel. 07841 700-0

Coagu-Chek-Schulung
Sven Emmenecker (Oberarzt)
Schulung zur Gerinnungselbstmessung
Anmeldung über Sekretariat

Plötzliche, starke Schmerzen in der Brust können Vorboten eines Herzinfarktes sein. Dann ist Eile geboten: Der Patient muss sofort...

Weiterlesen