×

Achern: 07841 700-0
Oberkirch: 07802 801-0

Fachkliniken | Achern Geburtshilfe und Gynäkologie Elternschule

Zurück zur Fachklinik

Elternschule am Ortenau Klinikum Achern-Oberkirch

Die Elternschule besteht dank einer Kooperation der Fachkliniken für Geburtshilfe und Gynäkologie an den Standorten Achern und Oberkirch. Wir möchten werdende Eltern und junge Familien umfangreich informieren, ihnen Orientierung geben und sie auf ihrem Weg in einen neuen Lebensabschnitt begleiten. Hierfür bieten wir zahlreiche Kurse und Informationsveranstaltungen rund um die Themen Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft an.

Die Kursinhalte dienen der psychischen und phychischen Vorbereitung auf die Geburt und die Zeit danach. Neben Körper-, Atem- und Entspannungsübungen werden Ihnen informative Gespräche rund um die Schwangerschaft, den Geburtsablauf, das Wochenbett und die Stillzeit angeboten.

Geburtsvorbereitung ist eine Leistung Ihrer Krankenkasse.

In diesem Kurs werden Elemente der klassischen Geburtsvorbereitung und der Wassergymnastik kombiniert. Die Besonderheit des Wassers wird in einem Übungsprogramm genutzt, das sich positiv auf Mutter und Kind auswirkt. Bestandteil des Kurses ist außerdem ein „Info- Männerabend“.

Geburtsvorbereitende Akupunktur hilft Frauen dabei, die Geburt entspannt und im Vertrauen auf die eigene Stärke und Energie zu durchleben. Verschiedene Studien belegen die positive Wirkung der Akupunktur für die allgemeine Geburtsvorbereitung und bei Beschwerden in der Schwangerschaft.

Ab der 36. SSW akupunktieren unsere speziell geschulten Hebammen einmal wöchentlich verschiedene Punkte.

Werdende Eltern können einen umfangreichen Kurs wahrnehmen, den wir in Zusammenarbeit mit der VHS- Oberkirch anbieten. In einer Folge von Abendveranstaltungen erhalten Sie von  Frauenarzt, Kinderarzt, Hebamme, Kinderkrankenschwester, Still- und Laktationsberaterin, ...  Informationen rund um Schwangerschaft und Geburt sowie die Still- und Säuglingszeit.

Als Grundlage für eine gute Beziehung dienen Erfahrung und Sicherheit im Umgang mit Ihrem Kind. Wir bieten Ihnen an diesen Informationsabenden Anregungen, Hilfestellung und Tipps, um Sie auf die Ankunft und das Zusammenleben mit Ihrem Kind vorzubereiten.

Teilnehmen können alle werdenden Mütter und Väter, aber auch Großeltern oder Ihre beste Freundin.

Die Haut ist das erste Sinnesorgan, mit dem Ihr Kind seine Umwelt wahrnimmt. Durch Massagen kann es lernen, frühzeitig zu entspannen, bei Reizüberflutung leichter zur Ruhe zu kommen und sein inneres Gleichgewicht besser zu finden. Durch die sanfte Stimulation werden  körperliches, seelisches und geistiges Wohlbefinden gefördert.

Der gemeinsame Austausch stillender und nichtstillender Mütter von Kindern jeden Alters findet immer am ersten Dienstag des Monats statt. Es werden Vorträge zu verschiedenen Themen gehalten und Tipps zur Ernährung Ihres Kindes gegeben.

Sechs bis acht Wochen nach der Geburt kann mit der Muskelkräftigung des Beckenbodens und der Bauchmuskulatur begonnen werden. Die gemeinsame Bewegung trägt zum Wohlbefinden bei und fördert die allgemeine Fitness.

Rückbildungsgymnastik ist eine Leistung Ihrer Krankenkasse.

Rückbildungsgymnastik mit Kind

Diese Entwicklungsphasen Ihres Kindes können Sie nutzen, um es in die Gymnastik mit einzubeziehen. Das Baby wird mit spielerisch in die Übungen eingebunden. Dabei werden die Bindung zur Mutter, aber auch seine Sinne und die motorische Entwicklung gefördert.

Ernährung im ersten Lebensjahr – Von der Brust zum Brei

In diesem Kurs gibt eine BeKi-Fachfrau wichtige Tipps zur Umsetzung der Beikost. Thema ist außerdem das Gestalten der Mahlzeiten mit einem Säugling am Familientisch.

In diesem Kurs gibt eine BeKi-Fachfrau wichtige Tipps zur Umsetzung der Beikost. Thema ist außerdem das Gestalten der Mahlzeiten mit einem Säugling am Familientisch.

Die vermutlich älteste Weise, ein Kind zu tragen, ist der Transport des Babys im Tragetuch. In vielen Erdteilen und Kulturen wird dies als selbstverständlich angesehen. Handlichkeit und Sinn des Tragens werden durch praktische Übungen zu den verschiedenen Bindetechniken demonstriert.

Der Vortrag findet im Rahmen des Still & Müttercafes mamamia statt.

Für das erstgeborene Kind bringt die Geburt eines Geschwisterchens meist viele Veränderungen mit sich. Der Umgang mit dem Baby wird anhand einer Puppe oder eines Teddys geübt. Hierzu zählen auch Wickeln und Baden. Am Ende des Kurses erhält jedes Kind ein "Geschwisterdiplom". Alle Kinder im Alter ab vier Jahren sind herzlich willkommen.

Leitung

Nicole Mauch
Carla Goldemund

Kontakt

Tel. 07841 700-2170