×

Achern: 07841 700-0
Oberkirch: 07802 801-0

Aktuelles und Termine Aktuelle Mitteilung

Ortenau Klinikum ist Gastgeber für bundesweites Symposium “Patientendialog“

Bundesverbände laden Fach- und Führungskräfte aus Kliniken und Gesundheitswesen nach Offenburg ein/ Ortenau Klinikum setzt Engagement für vertrauensvolle Beziehung zwischen Ärzten, Pflegern und Patienten fort

Wie gelingt ein ethisch wertvoller Umgang mit Patienten im oftmals durchstrukturierten Krankenhausalltag? Wie können Kliniken eine Atmosphäre schaffen, die von Verständnis für die Perspektive kranker Menschen geprägt ist? Diesen Fragen widmet sich am 18. Oktober 2018 in Offenburg ein Symposium zum Thema „Patientendialog“. Zu der Veranstaltung haben der Bundesverband Patientenfürsprecher in Krankenhäusern (BPiK), der Bundesverband Beschwerdemanagement in Gesundheitseinrichtungen (BBfG) und der CLINOTEL Krankenhausverbund bundesweit Fach- und Führungskräfte aus Kliniken, Ärzte, Pfleger, Beschwerdemanager, Patientenbeauftragte und Selbsthilfegruppen sowie Vertreter aus Politik, und Fachverbänden in das Ortenau Klinikum eingeladen. Unterstützt wird das Symposium durch den Beauftragten der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten, Dr. Ralf Brauksiepe, MdB, der in einem Grußwort die Bedeutung einer gelungenen Kommunikation zwischen Klink und Patient hervorhebt.

Engagement für Patientendialog
Für Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller, der die Teilnehmer begrüßen wird, ist der Patientendialog ein zentrales Anliegen des Ortenau Klinikums. „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, diese hochkarätige Veranstaltung an das Ortenau Klinikum nach Offenburg zu holen. Wir unterstreichen damit unser Engagement, auch in einer Zeit moderner, hochspezialisierter Medizin den Menschen stets in den Mittelpunkt unseres ärztlichen und pflegerischen Handelns zu stellen.“ Dies gelte für das Ortenau Klinikum besonders auch in der aktuellen Umbruchphase, die der Klinikverbund mit der Agenda 2030 eingeleitet habe, wie auch für die Zeit nach der Neustrukturierung. Mit seinem Engagement für das Symposium wolle der Klinikverbund seine jahrelangen Bemühungen für einen gelungenen Patientendialog, beispielsweise durch die Etablierung der Patientenfürsprache in Offenburg, durch seine langjährige Veranstaltungsreihe „Ethik und Achtsamkeit“, die sich an die interessierte Öffentlichkeit richtet, sowie durch interne Mitarbeiterfortbildungen wie die etablierten Ethik- und Resilienztage mit Vorträgen und Workshops, fortsetzen. Über seine Patientenfürsprecherin Ingrid Fuchs und den Leiter der Unternehmenskommunikation, Dieter W. Schleier, sei das Ortenau Klinikum seit Gründung des BPiK und des BBfG aktiv in den beiden Bundesverbänden vertreten.

Fachvorträge und Diskussion

Den Impulsvortrag zu Beginn der Veranstaltung hält der anerkannte Arzt und Medizinethiker Professor Dr. Giovanni Maio von der Universität Freiburg. Sein Vortrag „Es ist der Patient, der die Medizin definiert“ ist ein Plädoyer für den patientenorientierten Dialog in Kliniken. Anschließend wird Ingrid Fuchs, Patientenfürsprecherin am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach, ihre Arbeit und Erfahrungen unter dem Titel „Bindeglied zwischen Patient und Klinik – Patientenfürsprache am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach“ vorstellen. Darüber hinaus werden Vertreter der beteiligten Bundesverbände und des CLINOTEL Krankenhausverbundes über die Themen „Beschwerde-Benchmark“ und „Kontinuierliche Patientenbefragung“  sprechen. Zum Abschluss des Symposiums berichtet Dr. Karl Blum, Vorstand Deutsches Krankenhausinstitut/DKI, über aktuelle Projekte des DKI zum Thema „Patienten- und Mitarbeiterorientierung. Eine ausführliche Diskussion der Vorträge mit Vertretern regionaler und überregionaler Patienten- und Sozialverbände wird von Markus Bossong, Pflegedirektor am Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach, moderiert.

Award würdigt Kliniken
Im Rahmen der Veranstaltung werden zudem die Namen von drei Kliniken bekannt gegeben, die sich in diesem Jahr zur Ausschreibung des ersten „Award Patientendialog“ durch die beiden Bundesverbände BPiK und BBfG beworben haben, und von einer hochkaratigen Jury nominiert werden: Dr. Gerald Gaß, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft; Dirk Heidenblut, Abgeordneter im Deutschen Bundestag und Mitglied im Ausschuss für Gesundheit; Prof. Dr. Walter Popp, 1. Vizepräsident Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene; Dr. Karl Blum, Vorstand Deutsches Krankenhausinstitut; Prof. Giovanni Maio, Arzt und Medizinethiker, sowie Vertreter der beiden Bundesverbände. Verliehen wird der Award, für den der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten, Dr. Ralf Brauksiepe, MdB, die Schirmherrschaft übernommen hat, im Rahmen der Fachtagung des BPiK auf dem Deutschen Krankenhaustag 2018 in Düsseldorf.

Eingeladen zum Symposium Patientendialog in Offenburg sind Pflegekräfte, Klinikärzte, niedergelassene Ärzte sowie Vertreter von Selbsthilfegruppen aus der Region. Interessenten erhalten unter www.patientendialog.de weitere Informationen und können sich auch direkt über die E-Mail-Adresse symposium2018@patientendialog.de anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Veranstaltung ist ein von der Landesärztekammer Baden-Württemberg anerkanntes Fortbildungsangebot für Ärzte. Ebenso erhalten teilnehmende Pflegekräfte Fortbildungspunkte von der „Registrierung beruflich Pflegender GmbH“.

„Symposium Patientendialog 2018“
Donnerstag, 18. Oktober 2018, 10 bis 15.30 Uhr
Tagungsort: Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach, Standort Offenburg St. Josefsklinik, Auditorium