×

Achern: 07841 700-0
Oberkirch: 07802 801-0

Aktuelles und Termine Aktuelle Mitteilung

Neue Ausbildungsbotschafter für die Pflegeberufe gehen an den Start

Angehende Gesundheits- und Krankenpfleger beim Ortenau Klinikum absolvieren Schulung zum Ausbildungsbotschafter an Schulen

Freuen sich über den 1000. Ausbildungsbotschafter: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der diesjährigen Schulung zum Ausbildungsbotschafter mit Diplom-Theologe und Pädagoge Klaus Konrad (Mitte) und Schulleiterin Kathrin Klemme (rechts).

Wie kann man Schülerinnen und Schüler am besten für eine Berufsausbildung interessieren und begeistern? Mit dieser Frage haben sich kürzlich im Bildungszentrum für Gesundheits- und Pflegeberufe in Achern 20 Auszubildende verschiedenster Ausbildungsberufe in einer eintägigen Schulung beschäftigt. Ziel des ganztägigen Seminars war die Weiterbildung zu sogenannten Ausbildungsbotschaftern an Schulen. Mit dabei waren auch zwei angehende Gesundheits- und Krankenpfleger, die derzeit ihre Ausbildung am Bildungszentrum für Gesundheits- und Pflegeberufe des Ortenau Klinikums in Achern absolvieren. Sie werden in den kommenden Monaten an Schulen in der Ortenau für das Berufsbild Gesundheits- und Krankenpflege informieren und werben.

Die Initiative Ausbildungsbotschafter wurde 2011 vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Bei der diesjährigen Schulung konnte für die Region Südlicher Oberrhein bereits der tausendste Auszubildende als Ausbildungsbotschafter auf diese Aufgabe vorbereitet werden. Durchgeführt und geleitet wurde die Schulung von Diplom-Theologe und Pädagoge Klaus Konrad von BBQ Berufliche Bildung gGmbH in Emmendingen, der im Auftrag des Landes die Initiative Ausbildungsbotschafter in der Region Südlicher Oberrhein koordiniert.

Kathrin Klemme, Berufspädagogin im Gesundheitswesen und Schulleiterin des Bildungszentrums für Gesundheits- und Pflegeberufe am Ortenau Klinikum in Achern, sprach den neuen Ausbildungsbotschaftern ihren Dank aus für die verantwortungsvolle Aufgabe, als Botschafter und Sprachrohr die gesellschaftliche Bedeutung des jeweiligen Berufes aufzuzeigen. „Unsere Auszubildenden können als Botschafter persönlich Einblick in ihren Ausbildungsberuf geben und informieren authentisch über die Vorteile und Stärken einer praxisbezogenen Berufsausbildung bis hin zu späteren Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten“, berichtet Schulleiterin Kathrin Klemme, die die Räumlichkeiten für die Schulung zur Verfügung gestellt hat. „Sie tragen damit wesentlich dazu bei, dass wir geeignete und motivierte Bewerberinnen und Bewerber für die Ausbildung in der Pflege bekommen“, so Klemme zu den Ausbildungsbotschaftern. Die Information der jungen Berufsanfänger aus erster Hand sei wichtiger denn je, da sich die Pflegeausbildung derzeit in einem Umbruch befinde.

Die neue Pflegeausbildung am Ortenau Klinikum
Aktuell bereiten sich die insgesamt drei Bildungszentren des Ortenau Klinikums auf die Generalistische Pflegeausbildung vor, die nach dem 2017 beschlossenen Pflegeberufegesetz die Ausbildungen für die Altenpflege, die Gesundheits- und Krankenpflege und die Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zusammenführt. Mit den regionalen Einrichtungen und Pflegediensten entwickeln die Bildungszentren dazu derzeit die erforderlichen Strukturen der theoretischen und praktischen Ausbildung. „Da Menschen unserer Gesellschaft in unterschiedlichen Lebenssituationen individuelle Unterstützung zur Erhaltung und Wiederherstellung ihres Gesundheit benötigen, kann sich Pflegebildung nicht mehr wie bisher auf nur einen Arbeitsbereich wie beispielsweise das Krankenhaus, Pflegeheim oder die Sozialstation fokussieren.“ Vielmehr müsse Pflege zunehmend die Situation von Menschen berücksichtigen, die innerhalb des Gesundheitswesens zwischen verschiedenen Einrichtungen wechseln. Mit der von den Schulleitungen des Ortenau Klinikums initiierten „Ausbildungsallianz“ im Bündnis mit regionalen Leistungspartnern des Gesundheitswesens sei dafür ein erster Meilenstein gelegt, so Klemme. Mit der neuen Ausbildungsform zur Generalistischen Pflege würden Pflegende, als eine der größten Berufsgruppe in Deutschland, noch gezielter auf gesellschaftlich bedingte Herausforderungen vorbereitet. Gleichwohl eröffneten sich ihnen auch Chancen der persönlichen Weiterentwicklung in neuen Handlungsfeldern, mit vielfältigen Qualifikations- und Aufstiegsmöglichkeiten.

Die Ausbildung am Bildungszentrum für Gesundheits- und Pflegeberufe am Ortenau Klinikum in Achern beginnt jährlich im April. Interessierte können dazu mit einem Praktikum oder Bundesfreiwilligendienst nach Abschluss der mittleren Reife in den beruflichen Alltag reinschnuppern, um ihre Berufswahl zu erleichtern. Für dieses Jahr sind noch wenige Ausbildungsplätze frei.

Mehr Informationen im Internet über Pflegeberufe unter www.Ausbildung-Ortenau-Klinikum.de sowie über die Initiative Ausbildungsbotschafter unter www.gut-ausgebildet.de.